Spiegelreflex- oder Systemkamera

Fotografen, die jahrelang Spiegelreflexkameras verwendet haben, greifen plötzlich zu Systemkameras, ein Trend, der weiter steigt. Der Grund ist einfach. Vor einigen Jahren waren die Bilder von Spiegelreflexkameras – da besteht kein Zweifel –  um einiges besser. Durch neue Technologien ist dieser Unterschied heute aber komplett beseitigt. Vergleicht man Bilder von gleichwertigen Kameras, wird man nicht erkennen, welches mit der Systemkamera und welches mit der Spiegelreflexkamera fotografiert wurde. Der Mythos, die Bilder von Spiegelreflexkameras seien besser, ist heute schlichtweg veraltet und falsch.

Trotzdem unterscheiden sich die Kameras in einigen Punkten, das stellt man schon beim ersten Blick fest: Die Systemkamera ist deutlich kleiner und leichter. Ein Pluspunkt, den vor allem Landschaftsfotografen, die viel mit der Kamera gehen müssen, feststellen. Wer bei seinen Fototouren nicht gerne schwer schleppt, ist mit der Systemkamera besser bedient.

Spiegelreflex- oder Systemkamera

Sony Alpha 7 II

Systemkamera

ISO 50 - 51.200

24,3 Megapixel

0,56 kg

12,69 x 5,97 x 9,57 cm

Vollformat

Canon 6D

Spiegelrefelxkamera

ISO 100 - 25.600 (etweiterbar)

26,2 Megapixel

0,68 kg

14,45 x 7,12 x 11,05 cm

Vollformat

 

Der Sucher

Natürlich hat auch die Spiegelreflexkamera ihre Vorteile. Sie besitzt einen optischen Sucher, welcher nicht wie bei Systemkameras über ein kleines Display funktioniert. Das spart bei langen Ausflügen viel Akku. Ein elektronischer Sucher, wie er in einigen Systemkameras verbaut ist, hat aber auch seine Vorteile. Im Gegensatz zum optischen Sucher (Spiegelreflexkamera), sieht man bei dem elektronischen Sucher (Systemkamera) schon davor, wie das Bild tatsächlich aussieht.

Kamera zum Filmen! Spiegelreflex- oder Systemkamera

Beim Filmen hat die Systemkamera die Nase vorne. Einige dieser Kameras können mittlerweile sogar schon in 4K Filmen, während das bei den Spiegelreflexkameras nur die aller teuersten können.

Auswahl

Dieser Punkt geht an die Spiegelreflexkamera. Die Auswahl ist vor allem im Bereich der Objektive bei Spiegelreflexkameras deutlich großer. Dieser Unterschied kann aber durch Adapter etwas kompensiert werden.

Weiter Unterschiede

Der Autofokus von Spiegelreflexkameras ist bei der Nichtbenutzung des Live-View Modus etwas schneller. Nun zum Bildstabilisator: Dieser ist derzeit bei den Systemkameras etwas vorangeschrittener. Ein Unterschied macht sich vor allem bei etwas teureren Modellen bemerkbar. Der fehlende Spiegel bei ist ein weiterer Vorteil dieser Fotoapparate. Dadurch können Systemkameras schneller Serienbilder schießen. Außerdem sind Kameras ohne Spiegel deutlich leiser.

Fazit

Im Kampf Spiegelreflex- vs. Systemkamera gibt es keinen klaren Sieger. Jede Kamera hat ihre Vor- und Nachteile. Während die Spiegelreflexkamera insbesondere durch ihren optischen Sucher glänzt, hat die Systemkamera bei der angenehmen Größe einen Vorteil.

Spiegelreflex- oder Systemkamera

SystemkameraSpiegelreflexkamera

*Affiliate Links | Falls Sie hier keine Artikel sehen, müssen Sie den Adblocker deaktivieren!

*Affiliate Links | Falls Sie hier keine Artikel sehen, müssen Sie den Adblocker deaktivieren!